Gästebuch
Hermann Hesse

Da wir uns im Moment mit dem Roman "Unterm Rad" von Hermann Hesse befassen, lohnt es sich auch einen kleinen Blick auf den Autor zu werfen.

Hermann Hesse wurde am 2.Juli 1877 im württembergischen Calw als zweites Kind einer Missionärsfamilie geboren. Der Vater ist aufgrund seines Berufes oft ausser Haus und arbeitet in Indien und in der Schweiz, wohin er aber seine aber auch teilweise mitnahm. Hesse gilt früh als überbegabt und nimmt schlägt nach dem Besuch der Lateinschule in Göppingen schnell den Weg über das Landesexamen in Stuttgart, der einzigen Chance für intelligente Kinder vom Land Karriere zu machen. Noch im ersten Jahr nach bestandenen Examen besucht er das evangelisch-theologsche Seminar im Kloster Maulbronn. Im März dieses Jahres flieht er aus dem Seminar un kommt von dann in mehreren Anstalten unter. Danach kommt er zurück auf den richtigen Weg und besucht das Gymnasium in Bad Cannstadt. 1899 findet Hesse den ersten richtigen Job als Buchhändler und Antiquar, nachdem er er davor seit 1893 als Gehilfe seines Vaters und Sortimentsgehilfe gescheitert war und nebenbei noch Lehrern als Mechaniker und Buchhändler absolvierte.1899 schrieb er auch seine ersten Werke mit den Namen "Romantische Lieder" und "Eine Stunde hinter ´Mitternacht". Bis 1914 verbrachte Hesse seine Zeit damit Werke zu schreiben und einer Indienreise. In dieser Zeit starb auch seine Mutter und er heiratete und brachte 3 Söhne zur Welt. Mit "Peter Camenzind" brachte er seinen ersten großen Erfolg an die Öffentlichkeit. 1906 ensteht unsere Lektüre "Unterm Rad". Ab 1914 war er Mitherausgeber diverser Zeitungen und engaierte sich in der "Deutschen Gefängnisfürorge Bern". 1916 starb dann sein Vater und seine Frau und sein einer Sohn erkrankten sark. 1919 verließ er die familie, indem er anch Montagnola übersiedelte. Seit diesem Zeitpunkt konzentriert er sich volkommen auf seine Karriere, die er nach einiger Zeit auch um eine Malertätigkeit erweitert. Er veröffentlicht selbst viele Werke, arbeitet an Zeitschriften und wird für seine Werke auch mit dem Wilhelm-Raabe-Preis, dem Gottfried-Keller-Preis, dem Frankfurter Goethe-Preis und dem Nobelpreis ausgezeichnet. Außerdem erhält er für sein Engagement mit dem Friedenspreis des deutschen Buchhandels ausgezeichnet. 1962 stirbt Hermann Hesse im stolzen Alter von 65 Jahren in Montagnola.

26.5.08 15:45
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de